Immobilien-Suche

argetra_immobilien_zwangsversteigerung_suchergebnisse.jpg

Zwangsversteigerung Berlin

Immobilien-Suche
57 Immobilien anzeigen Suchauftrag anlegen
Erweitert

57 Immobilien im Umkreis von 25 km um 10115 Berlin

Adresse
 
Beschreibung
Verkehrswert
12051 Berlin
Juliusstr

Entfernung: Nur für Kunden sichtbar
Eigentumswohnung, Baujahr: ca. 1896, Aufteilungsplan: 6, Miteigentumsanteil: 9.85%, 2. Etage, Wohnfläche: 77m², Zimmer: 3, Küche, Bad, Balkon, keine Innenbesichtigung
211.000 €

13407 Berlin
Holländerstr.

Entfernung: Nur für Kunden sichtbar
Eigentumswohnung, Baujahr: ca. 1966, Aufteilungsplan: 6, Miteigentumsanteil: 1.76%, 2. Etage, Wohnfläche: 64m², Zimmer: 2, Küche, Bad, Balkon, zum Zeitpunkt der Wertermittlung vermietet
240.000 €

13127 Berlin
Tubaweg

Entfernung: Nur für Kunden sichtbar
Reihenendhaus, Baujahr: ca. 2000, Miteigentumsanteil: 0.877193%, 2,5 Etage(n), Dachgeschoß ausgebaut, Wohnfläche: 110m², Keller/vollunterkellert, Garage vorhanden, voraussichtlich bestehenbleibende Rechte, die vom Ersteher zu übernehmen sind; zum Zeitpunkt der Wertermittlung eigen genutzt; sowie Miteigentumsanteil an Privatstraße
NEU !
570.000 €

13407 Berlin
Holländerstr.

Entfernung: Nur für Kunden sichtbar
Eigentumswohnung, Baujahr: ca. 1970, Aufteilungsplan: 131, Miteigentumsanteil: 0.46963%, Erdgeschoß, Wohnfläche: 67m², Zimmer: 2, Küche, Bad, Terrasse, Keller, Garten, Loggia, zum Zeitpunkt der Wertermittlung eigen genutzt
250.000 €

12169 Berlin
Oehlertring

Entfernung: Nur für Kunden sichtbar
Doppelhaushälfte, Baujahr: ca. 2000, 2 Etage(n), Dachgeschoß ausgebaut, Wohnfläche: 95m², Nutzfläche: 29m², Keller/vollunterkellert, voraussichtlich bestehen bleibende Rechte Abt. III: 50.000,- €, keine Innenbesichtigung, zum Zeitpunkt der Wertermittlung eigengenutzt
645.000 €

10317 Berlin
Archibaldweg

Entfernung: Nur für Kunden sichtbar
Wohn- und Geschäftshaus, Baujahr: ca. 1910, 4 Etage(n), Wohnfläche: 1822m², Gewerbefläche: 263m², Keller/vollunterkellert, mit rechtem Seitenflügel und einem linken Seitenflügelstumpf, im Erdgeschoss befinden sich drei Gewerbeeinheiten und in den Obergeschossen Wohneinheiten wovon zwei Wohnungen gewerblich genutzt (Büro) werden, zum Zeitpunkt der Wertermittlung komplett vermietet
NEU !
5.773.000 €

12161 Berlin
Handjerystr.

Entfernung: Nur für Kunden sichtbar
Eigentumswohnung, Baujahr: ca. 1969, Aufteilungsplan: 401, Miteigentumsanteil: 5.395%, 4. Etage, Wohnfläche: 49m², Zimmer: 2, Küche, Bad, Balkon, Keller
280.000 €

12167 Berlin
Halskestr.

Entfernung: Nur für Kunden sichtbar
Eigentumswohnung, Baujahr: ca. 1958, Aufteilungsplan: 10, Miteigentumsanteil: 2.68%, 4. Etage, Wohnfläche: 37m², Zimmer: 1, Küche, Bad, voraussichtlich bestehen bleibende Rechte in Abt. 2; zum Zeitpunkt der Wertermittlung vermietet
147.000 €

10707 Berlin
Düsseldorfer Str.

Entfernung: Nur für Kunden sichtbar
Eigentumswohnung, Baujahr: ca. 1975, Aufteilungsplan: 97, Miteigentumsanteil: 0.8997%, 6. Etage, Wohnfläche: 74m², Zimmer: 2, Küche, Bad, Loggia
300.000 €

12167 Berlin
Stephanstr.

Entfernung: Nur für Kunden sichtbar
Eigentumswohnung, Baujahr: ca. 1905, Aufteilungsplan: 1, Miteigentumsanteil: 9%, Erdgeschoß, Wohnfläche: 76m², Zimmer: 3, Küche, Bad, Keller, stark vernachlässigter und verwahrloster Zustand, zum Zeitpunkt der Wertermittlung eigengenutzt
300.000 €

« 1 2 3 4 ... 6 »

Zwangsversteigerungen Berlin

Zwangsversteigerungen in Berlin gibt es häufiger als allgemein angenommen wird. Im Jahr 2012 gab es 1269 Zwangsversteigerungen in den zuständigen Amtsgerichten. Berlin wurde 1990 wieder die Hauptstadt und Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland und ist ein wichtiger Immobilienmarkt. Als eigenes Land ist Berlin mit 3,3Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt Deutschlands. Universitäten, Forschungseinrichtungen, Museen und Sportereignisse finden in der gesamten Welt Beachtung. Berlin Pankow hat die meisten Einwohnerzahlen (ca. 365.000), dicht gefolgt von Tempelhof-Schönefeld, Neukölln, Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf, Friedrichshain-Kreuzberg und Lichtenberg. Die Lage einer Immobilie ist in Berlin natürlich besonders wichtig. So unterscheidet sich die Preis für eine Wohnung in Berlin Kreuzberg natürlich drastisch von dem einer Wohnung in Dahlem. Sie können bei uns eine Wohnlagenanalyse anfordern, damit Sie entscheiden können, in welchem Stadtgebiet Sie investieren möchten. Die Lage einer Immobilie ist ausschlaggebend für den Werterhalt. Bei Häusern und Wohnungen in der Zwangsversteigerung lässt sich einiges sparen. Ob nun in Frohnau oder Hermsdorf unser Versteigerungskalender enthält alle Wohnungen, Häuser, Mehrfamilienhäuser, Renditeobjekte, Hotels-und Gaststätten in Berlin, die in die Zwangsversteigerung kommen. Sie können bei uns als Kunde bereits ein Jahr im Voraus online Zwangsversteigerungstermine in Berlin sehen, wenn uns diese bekannt sind und sich in Ruhe mit der Immobilie auseinandersetzen. Wir veröffentlichen auch den Gläubiger, soweit er benannt ist, so dass Sie sich mit ihm in Verbindung setzen können, um die Immobilie evtl. vor dem Zwangsversteigerungstermin herauskaufen oder Besichtigungstermine vereinbaren können. Gutachten, soweit sie uns vorliegen, können Sie online direkt downloaden. Da unser Versteigerungskalender nach Postleitzahlen geordnet ist, finden Sie schnell Ihre Wunschimmobilie in dem bevorzugten Gebiet. Sie haben die Vollständigkeits-Garantie der Zwangsversteigerungstermine und zusätzlich die Geld-zurück-Garantie für die nicht benötigten Kalender, wenn Sie ersteigert haben. Bei Zwangsversteigerungen fallen keine Notar-und Maklergebühren an. Beim Zweittermin können Sie schon unter der 5/10 (50% des Verkehrswertes) Grenze ersteigern.

Zwangsversteigerungen in Berlin als Geldanlage

Zwangsversteigerungen in Berlin als Geldanlage zu nutzen ist eine gute Idee, denn viele bedeutende Unternehmen haben sich in Berlin niedergelassen, Menschen suchen immer wieder Wohnraum, Personalfluktuation ist in einer so großen Stadt etwas ganz normales. Hier einige der wichtigsten und größten Unternehmen: Die Deutsche Bahn mit Hauptsitz in Berlin beschäftigt ungefähr allein in Berlin knapp 19.000 Mitarbeiter, die Siemens AG kann in Berlin noch ca. 13.000 Beschäftigte vorweisen. Die Berliner Verkehrsbetriebe haben ungefähr 11.000 Arbeitnehmer, damit es in der Stadt nicht zum Verkehrskollaps kommt. Die weltberühmte Charité kommt auf knapp 10.000 Angestellte. Die Berliner Stadtreinigungsbetriebe benötigen ungefähr 5.500 Arbeiter, um die Stadt nicht im Müll versinken zu lassen. Dies ist nur eine kurzer Auszug von einigen Unternehmen, die sich hier in Berlin niedergelassen haben, näheres siehe Wikipedia. Durch diese hohe Nachfrage nach Immobilien in Berlin entwickeln sich natürlich auch die Immobilienpreise immer weiter. So kann ein Haus oder eine Wohnung, günstig in einer Versteigerung erworben, eine gute Geldanlage ermöglichen.

Ferienwohnungen in Berlin

Tourismus und Kultur spielen in Berlin eine große Rolle. Der Kongressort Berlin ist einer der umsatz- und besucherstärksten Messeplätze der Welt. Die hier stattfindenden Messen sind bspw. die Tourismusbörse ITB, die Landwirtschaftsschau Grüne Woche, die Konsum- und Elektronikmesse, um hier nur mal einige zu nennen. Kulturell ist Berlin wieder auf dem Höhepunkt angelangt, hier nur einige Beispiele: Internationale Filmfestspiele mit der Verleihung des Goldenen und Silbernen Bären, Christopher Street Day etc. Die vielen Theater und Showbühnen, Kabarett, Opernhäuser, Berliner Philharmoniker, aber auch die junge Musikszene ist beachtenswert. Dieser ständige Strom an Touristen macht Berlin natürlich sehr interessant. Ein Haus oder eine Wohnung kann man als Ferienhaus oder Ferienwohnung an Touristen oder Geschäftsleute weiter vermieten. So lässt sich eine Immobilie in Berlin, erworben aus der Zwangsversteigerung, gewinnbringend nutzen.

Immobilienzwangsversteigerung in Berlin als Renditeobjekt

Immobilien aus der Zwangsversteigerung in Berlin als Renditeobjekt zu nutzen ist eine sehr gute Idee, da der allgemeine Immobilienmarkt zurzeit überhitzt ist. Investoren suchen speziell Mehrfamilienhäuser und Wohnanlagen. Wir geben spezielle bundesweite Kalender heraus, die nach folgenden Kriterien sortiert sind: Hotels-und Gaststätten, Mehrfamilienhäusern und Gewerbeimmobilien, Millionenobjekten, Bau-und allg. Immobilien sowie Land-und forstwirtschaftlichen Immobilien, Denkmalobjekten,Studentenwohnungen zusammengefasst in einem Studentenkalender und allen Zweitterminen, die hochinteressant für Investoren sind.